HOME
Mitglieder-Service
CN - Club-Nachrichten
Club - T E R M I N E
S t a m m t i s c h e
Int. Jahrestreffen
Int. Touren und Reisen
Club Challenge
Club Travel
Regionale Treffen
Club Family
Messebeteiligungen
Club-Sportabzeichen
Fotogalerien Classic
BMW Automobile
BMW Motorräder
Serienmodelle seit 1923
Rennsport Motorräder RS
BMW R 2, Bj. 1931- R 27
BMW R 2, Bj. 1932
BMW R 2/R 11, Bj. 1934/1932
R 75, Bj. 1950
BMW R 68, Bj. 1952
BMW R 50, Bj. 1955
R 50 Gespann, Bj. 1955
BMW R 75/6, Bj. 1975
BMW Typspezialisten
E r s a t z t e i l e
Restaurierung
K O P I E R S T E L L E
Club-Boutique
Kontakt
Intern
Online-Archiv
11.12.2017
Impressum + Datenschutz
CMS KLEMANNdesign.biz



Die R 75 und die Story von Manfred Müller, Dresden

"Die schwerste BMW aller Zeiten; und die einzige mit Rückwärtsgang"
Große BMW-Motorräder haben mich schon als Jugendlicher fasziniert. Infolgedessen war mein erstes Motorrad, Anfang der 60-er Jahre, eine Boxer-BMW. Als ehemaliger DDR-Bürger kam zwangsläufig nur eine Vorkriegs-R 51 in Frage. Diese wurde neu aufgebaut und galt unter den DDR-Zweitaktern als Exot.

1967 wurde mir dann ein sog. überschweres BMW-Gespann angeboten. Mit PKW-Bereifung, 10-Gang-Getriebe inkl. Rückwärtsgang, SW-Antrieb hydraulischen Bremsen, sperrbarem Differential usw. Da mich diese technischen Besonderheiten reizten, der Zustand relativ gut und der Preis günstig war, griff ich zu; ohne genau zu wissen, was ich da nun eigentlich hatte.

Schnell ist sie nicht, aber enorm durchzugsstark. In den 60-er Jahren wurden in Ermangelung eines Traktors sogar kleine Felder damit gepflügt! Zumindest im Osten.
Fragen zum Thema Originalität waren demzufolge absolut zweitrangig. Spezialisten meinen, dass es sich hierbei um eines der seltenen Fahrzeuge aus der DDR - Nachkriegsproduktion handelt.

Anfangs belächelt ob der niedrigen Höchstgeschwindigkeit und des hinten ungefederten Fahrgestells, wurde ich damit keine 10 Jahre später respektvoll bestaunt. Mangels PKW wurde diese BMW vorwiegend für diverse Transportaufgaben und vor allem im Winter bei viel Schnee im nahe gelegenen Erzgebirge für teils spektakuläre Fahrten eingesetzt.

Die Handschaltung ist mit der Fußschaltung gekoppelt. Der Rückwärtsgang wird nach Entriegelung der Sperre eingelegt. Für das Umschalten von Straße auf Gelände wird ein extra Hebel betätigt.
Ein technischer Geniestreich der besonderen Art; Im Differential verteilt ein zusätzliches Planetengetriebe die ankommende Kraft zu 2/3 auf das Hinterrad und zu 1/3 auf das Seitenwagenrad.

Die vielen Winterfahrten hinterließen unübersehbare Spuren, daher wurde das Gespann nach nur 12 Jahren Nutzung abgemeldet und einer langjährigen und kostenaufwändigen Generalüberholung unterzogen.
Da mittlerweile der Fahrer in die Jahre gekommen war, wird die wieder zugelassene BMW nur noch zu seltenen Ausfahrten benutzt. Sie hat ihre enorme Leistungsfähigkeit aber mehr als einmal bewiesen.
 

Weitere Fahrzeuge:

| Serienmodelle seit 1923 | Rennsport Motorräder RS | BMW R 2, Bj. 1931- R 27 | BMW R 2, Bj. 1932 | BMW R 2/R 11, Bj. 1934/1932 | R 75, Bj. 1950 | BMW R 68, Bj. 1952 | BMW R 50, Bj. 1955 | R 50 Gespann, Bj. 1955 | BMW R 75/6, Bj. 1975 |

Aktuelle Nachrichten »
Anzeige schalten »
Club Terminkalender ┬╗
Zentrale Kopierstelle »
Club Stammtische »
Clubmitglied werden »
Informationen über den Club anfordern »
Stammtische des BMW Veteranen-Club Deutschland e. V.
BMW Club Stammtische
Dies ist eine Mitgliederseite vom BMW Veteranen-Club Deutschland e.V.
Vielen Dank an:
Manfred Müller
E-Mail >>
Rechtliche Hinweise »
Wenn Sie Mitglied im BMW Veteranen-Club Deutschland e.V. sind und ebenfalls eine Mitgliederseite erstellen möchten, klicken Sie hier »